Unsere Webseite benutzt Cookies!

+++ 23. Meisterschaftsspiel +++

Tore: Mike Springer und Lukas Brozeit

Lukas Brozeit hatte früh die Möglichkeit den SVL in Führung zu bringen, scheiterte jedoch in aussichtsreicher Position. Auf der Gegenseite waren überraschend die Gäste das spielbestimmende Team und Florian Welter musste öfter sein Können unter Beweis stellen, als man eigentlich im Vorfeld hätte denken können. Nach einer Ecke von Lukas Brozeit wuchtete Kapitän Mike Springer den Ball mit dem Kopf ins Netz. Wirkliche Ruhe brachte jedoch auch die Führung nichts ins Spiel des SVL und noch vor der Pause konnten die Gäste per Foulelfmeter ausgleichen.

In der 2. Hälfte dann ein Spiel auf ein Tor, bei dem die ein oder andere Großchance liegen gelassen wurde. Auf der anderen Seite glänzte Florian Welter auch hier bei den wenigen Kontern der Gäste mit tollen Paraden. Erfreulich die Rückkehr von Stammkapiitän Fabian Ehrenstein, der nach 7-monatiger Verleztungspause in der 65. Minute eingewechselt wurde. In der 90. Minute dann ein Flankenlauf von Kevin Klein über rechts und der lange Ball in die Mitte über die Abwehr auf Aschot Ghazaryan, der zurück in die Mitte legte und Lukas Brozeit fand, der zum Führungstreffer einschob. Doch das war leider nicht das Ende des Spiels. In der 94. Minute kamen die Gäste nochmal gefährlich vors Tor und trafen zum entsetzen aller Grün-Weißen zum erneuten Ausgleich.

Auch im 8. Rückrundenspiel bleibt der SVL ungeschlagen, bei mittlerweile 6 Remis ist der Abstand auf Hangelar jedoch auf 7 Punkte angewachsen und der Vorsprung auf Niederkassel auf 2 Punkte geschmolzen. Der zwischenzeitliche erneute Sprung auf Platz 2 in der Wertung der besten Zweitplazierten A-Ligisten des FVM ist auch wieder hinfällig und am kommenden Sonntag muss man beim spielstarken ASV St. Augustin antreten, bevor an Muttertag (Bauernmarkt) der Spitzenreiter, VFR Hangelar, seine Visitenkarte im Sportpark Hundhausen Engergietechnik abgeben wird.

Zurück